Der Sunset-Cup 2006

Dieses Jahr hat leider kein Wettbewerb stattgefunden. Die ganze Woche schon hat es in unserer Region geregnet, mit kleinen Unterbrechungen allerdings. Am  27.Mai 2006, dem Wettbewerbstag des  Sunset-Wettbewerb regnete es aber leider ohne jede Pause.  Um 16.00Uhr fuhr ich trotzdem nach Recklinghausen, alleine, da Hans Dürst schon abgesagt hatte und nicht nach Deutschland gekommen ist. Es regnete Bindfäden, aber es bestand ja noch die Hoffnung das es wie an den Tagen zuvor mal für eine Weile aufhört und man fliegen kann. Am Platz angekommen sah es trostlos aus. Kaum Autos, nur zwei Zelte für die Verpflegung und das Senderzelt. Ich wollte gar nicht aussteigen und saß eine Weile in meinem Auto. Eine Dame, die vorbeikam, meinte, dass es in dem Verpflegungszelt ganz lustig wäre und der Grill auch liefe. Ich zog die Stiefel an und wattete zum Zelt. Der Boden glich einer Schlammlandschaft, auch im Zelt. Die Schuhe sollte ich mir aber abputzen bevor ich das Zelt betrete, meine Ralf Heinisch. Das war aber reiner Sarkasmus. Der Elektro-Kunstflugwettbewerb war schon abgesagt worden und die meisten Teilnehmer schon fort. Nur ein paar unentwegte warteten noch auf den Sunset-Cup um 20.00Uhr. Auch Gerhard Cadina war erstmalig aus Hessen angereist. Ich kannte ihn aus dem Internet-Forum und lerne ihn so mal persönlich kennen.

Um es kurz zu machen, es hörte bis 19.30Uhr nicht auf zu regnen und daher wurde der Wettbewerb dann offiziell von Anke Soick abgesagt.

Ralf Heinisch meinte noch beim Abschied, dass man den Wettbewerb doch im August auf dem Flugplatz Borkenberge/Haltern nachholen könnte. Bin gespannt ob das noch organisiert wird und die angemeldetet Teilnehmer eine mail bekommen. Ich würde mich freuen, da ich dieses Jahr mit viel Aufwand eine neue Luftschraube angefertigt habe. Meine erste 3D-CAD-Zeichnung wurde zu einem Urmodell einer 30"x26" Luftschraube. Recht vielen Dank an dieser Stelle Markus Quadt und Uwe Hoffmann (Toyota F1) für die Verbesserung meiner Zeichnung. Das natürlich wieder nicht fertig gewordene neue Modell (CB62) zu dieser Luftschraube wird dafür in den Farben Rot/Weiß lackiert! Wenn der Wettbewerb noch nachgeholt wird, kommt die CB62 ja vielleicht doch noch zum fliegen in diesem Jahr.

  

Hier noch ein paar Bilder der neuen Luftschraube. Ich bin bereit diese Luftschraube auch interessierten anzubieten. 

Dies wäre auch mein Modell des Sunset-Cup's 2006 gewesen. Es ist das Modell vom letzten Jahr aber mit neuem Antrieb.

Das Urmodell der neuen Luftschraube.

 

Hier das fertige Exemplar im Vergleich zu der Rasa 20"x12" die ich 2001 geflogen habe. Ein Luftschraubenblatt wiegt 26g. Hergestellt aus je zwei Lagen 90g/m² Kohlenstoffgewebe oben und unten und éinem "Holm" aus 12 Kohlenstoffrovings die nach außen auf 2 abgestuft wurden. Die Blätter sind also so gebaut, dass sie zwei hohle Kammern bilden, also hohl sind! Das Luftschraubenprofil ist ein AG43 von Mark Drela.
 


In der folgenden Tabelle zusammengefaßt meine Wettbewerbsteilnahmen beim Sunset-Wettbewerb in Recklinghausen mit einigen Daten:
Jahr Modell Flugzeit Gesamtgewicht Akkugewicht Faktor Punkte meine Platzierungen Sieger
1997 CB45 25' 33 2020 442 4,57 7006 21 Mumme, Ulrich
1998 CB45 41' 25 2080 442 4,7 11680 10 Coenen, Norbert
1999 CB45 20' 03 1850 264 7,1 8560 14 Mumme, Ulrich
2000 CB47 0 2202 264 8,34 0 keine Wertung Mumme, Ulrich
2001 CB47 33' 50 2220 264 8,4 17070 5 Lai, Erwin
2002 CB47 27' 36 2202 264 8,34 13813 4 Becker, Günter
2003 CB47 55' 10 2124 230 9,2 30567 2 Maiwald, Klaus
2004 CB47 43' 43 2230 234 9,5 24997 4 Maiwald, Klaus
2005 CB47/58 46'11 2098 70,7 29,7 82229 1 ja ich, das erste mal! 
2006 CB47/58 - 2400 100 24 - Abgesagt, Dauerregen! -

Home